Kritische Fragen


zu teuer?

Falls du noch kein Instrument haben solltest, empfehle ich dir erstmal ein Leihinstrument zu besorgen.
Und falls du später doch ein eigenes Instrument haben möchtest, bieten die meisten Geschäfte an einen Teil der Miete mit einem Neuinstrument zu verrechnen.
Zum Beispiel bekommst du Mietinstrumente bei Ingolf Mattern
Für die spätere Beratung zum Kauf eines Instruments stehe ich dann gerne zur Verfügung.

zu schwierig?

Saxophone und Klarinetten sehen auf den ersten Blick fürchterlich kompliziert aus. Aber, du lernst nicht alle Griffe und Klappen auf einmal, sondern Schritt für Schritt.
Und du wirst überrascht sein wie schnell du Fortschritte machen wirst. Natürlich kommt es auch darauf an wieviel du übst, aber es erwartet auch niemand, dass du jeden Tag mehrere Stunden spielst…

Mein Ziel ist es, dass du in der ersten Stunde deinen ersten Blues spielen kannst!

zu laut?

a, vor allem das Saxophon wurde gebaut um sehr laut zu musizieren. Aber es geht auch sehr leise.
Wer in einer Mietwohnung lebt kennt die Problematik der dünnen Wände sehr gut. In solchen Fällen lege ich einen besonderen Wert in meinem Unterricht auf die Kunst des “leise spielens”. Ausserdem gibt es im deutschen Mietrecht relativ viel Spielraum für das Musizieren in Mietwohnungen – je nachdem wie gut das Verhältnis zu den Nachbarn ist.

zu jung?

Generell kann ich aus meiner Erfahrung sagen das der Einstieg mit dem Saxophon ungefähr bei 9 oder 10 Jahren stattfinden kann. Bei der Klarinette schon etwas früher mit 8 – 9 Jahren.

Saxophon oder Klarinette erlernen kann jeder der eine bestimmte Mindestgröße der Finger hat. Es gibt zwar kein Kindersaxophon dafür gibt es aber spezielle Kinderklarinetten die extra für Kinderhände geschaffen wurden. Außerdem ist Klarinette ein sehr schöner Einstieg in Holzblaswelt. Nach einiger Zeit ist der Wechsel zum Saxophon dann auch kein Problem mehr.

Berücksichtigen solltest du beim Saxophon das Gewicht welches auf dem Tragegurt lastet. Darauf solltest du wegen der Belastung deines Rückens aufpassen. Es gibt verschiedene Gurtsysteme die zu einer sehr guten Entlastung führen (Rucksackgurt, Hüftgurt).

zu alt?

Man ist nie zu alt um ein Instrument zu lernen. Mein ältester Schüler hat mit knapp 70 Jahren angefangen Klarinette zu lernen.

Außerdem ist das Musizieren eine der schönsten Möglichkeiten sich geistig fit zu halten.
Du hast körperliche Beeinträchtigungen? – Viele Probleme lassen sich relativ einfach lösen.

zu unmusikalisch?

Nicht in jedem steckt ein Charlie Parker. Ist schon klar. Die Frage ist nur, was möchtest du für dich erreichen?
Willst du vielleicht zum Ausgleich ein wenig musizieren? Oder sogar hin und wieder ein Geburtstagsständchen spielen? Möchtest du in einer kleinen Gruppe regelmäßig Hausmusik veranstalten? Oder in einer Band oder Big Band?
Jeder ist in der Lage bis zu einem gewissen Grad ein Instrument zu erlernen. Wir werden es gemeinsam herausfinden und ich kann dir dabei helfen!