Tipps und Tricks: Üben

 

  • Als Anfänger: Übe regelmäßig, lieber zwei bis dreimal in der Woche für 20 Minuten als einmal in der Woche zwei Stunden! Das ist vor allem deshalb wichtig weil sich deine Fertigkeit erst entwickeln muß. So wie Sportler ihre Muskeln trainieren damit sie Höchstleistungen erreichen können!
  • Nimm dir Zeit! Für jedes Lied, für jede schwierige Stelle, für jede schwierige Griffkombination! Wenn du einmal Probleme hast eine bestimmte Passage im Lied zu spielen, dann scheue nicht davor zurück dein Metronom herauszukramen und nochmal langsam zu üben!
  • Du übst schon seit Tagen am gleichen Lied und schaffst es einfach nicht das gewünschte Tempo zu erreichen. Was tun? Mach mal Pause! Wenn´s sein muß auch ein paar Tage lang. Spiele in der Zwischenzeit ein oder mehrere andere Stücke und du wirst sehen was für einen Fortschritt du auf einmal machst!
  • Versuche die Stücke die du übst auswendig zu lernen! Das hilft dir vor allem bei schnellen Stücken weil du dann nicht jeden Ton einzeln vom Blatt ablesen mußt!

 

Höre viel Musik! Versuche ganz bewußt auf die Musik zu hören:

  • Wie ist der Rhythmus? Versuche zum Beispiel mit deinem Fuß den Rhythmus zu klopfen!
  • Wie ist die Melodie? Versuche die Melodie nachzusummen!
  • Welche Instrumente kannst du erkennen? Zum Beispiel Schlagzeug, Baßgitarre, Singstimme, singt vielleicht ein Chor mit? Sind mehrere Gitarren dabei? Vielleicht eine Begleitgitarre oder eine Gitarre auf der nur Solo gespielt wird? Kannst du eventuell „exotische“ Instrumente heraushören wie zum Beispiel ein Didgeri Doo oder Kongas?

 

Höre viel unterschiedliche Musik!

 

Du kannst von jeder Musikrichtung viel lernen, selbst von klassischer Musik bis hin zum Rap! Je vielseitiger du bist, desto mehr Möglichkeiten öffnen sich dir! Und du wirst sehen, daß sich sehr sehr viele Elemente in den verschiedensten Musikrichtungen gleichen!